Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Vehiculum


Mindestens 4.000 Euro Schaden an drei Autos

20.10.2014 (fjh)
In der Uferstraße verursachten Unbekannte in der Nacht zum Samstag (18. Oktober) zwischen 22.30 und 5.40 Uhr an einem grauen Daimler-Benz CL 500 einen Schaden von mindestens 2.500 Euro. Sie verkratzten beide Seiten, beschädigten die Außenspiegel und stachen alle vier Reifen platt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
In den Afföllerwiesen unmittelbar neben der Kleingartenanlage beschädigte ein Unbekannter mit dem Fundament eines Straßenschilds einen geparkten blauen Ford Focus. Der Täter nahm das Schild offenbar auf und warf es mit Wucht zur Seite. Dabei traf das ungefähr 30 Zentimeter große Fundament den Seitenschweller des Autos und verursachte einen Schaden von mindestens 800 Euro. Die Polizei ermittelt auch hier wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Zeit des Vorfalls am Freitag (17. Oktober) zwischen 7 und 15.30 Uhr.
Im Zuge von Ermittlungen nach einer Sachbeschädigung an einem Auto sucht die Polizei nach weiteren Zeugen und bittet um Hinweise, die zur Identifizierung einer Frau führen. Sie ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, sehr dünn und hat ein eingefallenes Gesicht sowie ein "verbrauchtes" Erscheinungsbild. Ihre blonden Haare schauten aus der Kapuze heraus, ihr langer Kapuzenpulli reichte bis über das Gesäß.
Ihr Fahrrad in Richtung "Bonanza-Stil" war vermutlich blau. Das Kettenschloss hing über dem Lenker.
Diese Frau schob am Freitag (17. Oktober) gegen 20.15 Uhr ihr Rad, wobei sie gleichzeitig telefonierte. In der Molkereistraße blieb sie mitten in der Zufahrt zu einem Hof stehen. Sie ließ sich auch nicht von dem silbernen Polo stören, der den Parkplatz verlassen wollte.
Als sich nichts tat, hupte die Polo-Fahrerin einmal. Damit schien sie die Frau völlig verärgert zu haben. Die Radlerin schleuderte nun ihr Rad gegen den Polo.
Auf der Motorhaube und am Kotflügel der Beifahrerseite verursachte sie dadurch einen Schaden von mindestens 800 Euro. Das Ganze begleitete sie mit lauten Beschwerden und für die Insassen des Autos aggressiven Verhaltensweisen.
Auf der Landstraße 3092 kam es in einer Kurve im Wald zwischen Caldern und Michelbach zu einem Zusammenstoß im Begegnungsverkehr. Beim Passieren berührten sich die Außenspiegel zweier Autos. Während der 51-jährige Fahrer eines grauen Citroen Berlingo mit beschädigten linken Außenspiegel und zersprungener Scheibe stehenblieb, hielt der andere Beteiligte nicht an und fuhr weiter nach Caldern. Der Unfall passierte am Sonntag (19. Oktober) gegen 10.30 Uhr. Die Ermittlungen zum Fahrer des geflüchteten silbernen Renault Scenic mit niederländischen Kennzeichen dauern an. Allein an dem Berlingo entstand ein Schaden von mindestens 750 Euro.
pm: Polizei Marburg
Text 9844 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2014 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg