Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Drei Diebinnen


Seniorin schöpfte erst spät Verdacht

14.10.2014 (fjh)
Drei mutmaßliche Trickdiebinnen hielten sich am Montag (13. Oktober) zwischen 13 und 14 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße und vermutlich in den Nebenstraßen auf. Sie versuchten, eine 76-jährige Seniorin übers Ohr zu hauen. Allerdings flüchteten sie ohne Beute, als die Frau Verdacht schöpfte und laut um Hilfe schrie.
Von zwei Frauen liegt eine Beschreibung vor. Die Erste war ungefähr 30 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß und von kräftiger Statur. Sie hatte schwarze Haare, einen dunklen Teint und trug eine braune Jacke und bunt geblümte Leggins.
Sie war die Wortführerin. Sie sprach akzentfreies Deutsch.
Die Zweite war zirka 60 bis 70 Jahre alt und von kräftiger Figur. Sie hatte dunkle Haare mit grauen und weißen Ansätzen und trug eine weiße Jacke. Zur dritten Frau liegt keine Beschreibung vor.
Zwei dieser drei mutmaßlichen Trickdiebinnen passten die Seniorin nach ihrer Rückkehr von einem Einkauf kurz nach 13 Uhr vor der Haustür des Mehrfamilienhauses an der Friedrich-Ebert-Straße ab. Sie fragten nach einer Bewohnerin in der Wohnung über der der Seniorin. Wie selbstverständlich gingen sie dabei zunächst einmal mit ins Haus.
Im weiteren Gespräch schafften sie es dann bis in die Wohnung der Seniorin. Dort lenkten sie ihr Opfer mit einer Kombination aus dem Wunsch nach einem Glas Wasser und einem Tuch-Trick ab, um ihrer Mittäterin den ungesehenen Zugang zur Wohnung zu ermöglichen.
Hier schöpfte die Frau dann aber Verdacht und schrie laut. Damit trieb sie die mutmaßlichen Diebinnen in die Flucht und bemerkte auch die dritte Frau beim Verlassen der Wohnung.
pm: Polizei Marburg
Text 9822 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2014 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg