Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Drei Termine


Landrätin bietet Bürgersprechstunden an

02.09.2014 (fjh)
Regelmäßig bietet Landrätin Kirsten Fründt künftig Bürgersprechstunden in Marburg, Stadtallendorf und Biedenkopf an. Ihr Wunsch ist, so mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und um direkt über ihre Fragen, Anliegen oder Probleme zu reden.
Geplant ist zunächst eine Sprechstunde pro Vierteljahr. Sie soll jeweils im Wechsel für den Westkreis, den Ostkreis und die Mitte des Landkreises Marburg-Biedenkopf stattfinden.
"Ich möchte aus erster Hand erfahren, wo es unter Umständen Probleme gibt und wo der Landkreis entweder direkt Abhilfe schaffen oder zum Beispiel einen Prozess moderieren kann", begründete Fründt ihr Vorhaben. "Deshalb ist mir der direkte und persönliche Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern sehr wichtig." Im persönlichen Gespräch ließen sich viele Dinge unkompliziert und schnell klären und erläutern.
Los geht es mit der ersten Sprechstunde am Montag (15. September) im Landratsamt in Biedenkopf. Dort steht die Landrätin in der Zeit von 16 bis 18 Uhr für persönliche Gespräche zur Verfügung.
Der nächste Termin ist am Dienstag (18. November) in Stadtallendorf. Dort möchte die Landrätin in der Zeit von 17 bis 19 Uhr in den Räumen des KreisJobCenters (KJC) im Rathaus mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.
2015 findet die Bürgersprechstunde zunächst am Montag (23. Februar) von 17 bis 18 Uhr im Landratsamt statt. Dort erwartet die Landrätin ihre Gesprächspartner in ihrem Büro.
Die Termine sind bewusst so gewählt, dass auch Berufstätige nach Feierabend die Möglichkeit haben, an den Terminen teilzunehmen. Die regionale Verteilung der Termine erspart Interessierten zudem übermäßig lange Anfahrtswege.
Aus organisatorischen Gründen sind eine vorherige Anmeldung und die Nennung des Themas, über das man mit der Landrätin sprechen möchte, erforderlich. Anmelden können sich Interessierte per Post, Telefon oder e-Mail an Buergersprechstunde at marburg-biedenkopf.de.
Die Landrätin bittet schon jetzt um Verständnis, dass je nach Zuspruch nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden können, da sie sich für die einzelnen Gespräche auch ausreichend Zeit nehmen möchte.
pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf
Text 9683 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2014 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg