Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Für Kippen


Dieb bedrohte Marktleiter und floh

14.10.2013 (ms)
Nach einem Zigarettendieb fahndet die Polizei seit Samstag (12. Oktober). Gegen 11.55 Uhr bedrohte er den ihm nacheilenden Marktleiter. Dann verschwand er über die Afföllerstraße zur Ernst-Giller-Straße.
Der Gesuchte hatte in einem Lebensmittelmarkt an der Neuen Kasseler Straße Zigaretten gestohlen. Der Marktleiter sah alles durch die Überwachungskameras. Er eilte dem Mann nach, nachdem der Beobachtete an der Kasse nicht gezahlt hatte.
Der Täter reagierte sofort aggressiv und drohte vehement mit Schlägen. Er war Mitte 30 oder Anfang 40 und 1,85 bis 1,90 Meter groß.
Er hatte eine kräftige Figur und einen kahl rasierten Kopf. Er trug eine schwarze Lederjacke, eine dunkle Hose, schwarze Puma Turnschuhe und eine weiße Bauchtasche der Marke "Eastpack".
Der Mann sprach Hochdeutsch mit hörbarem Akzent. Möglicherweise ist er italienischer Staatsangehöriger. Nach der Tat führte er eine Einkaufstasche aus Kunststoff des Penny
Marktes mit.
Miteiner Aktentasche aus Leder im Stil eines Arztkoffers flüchtete ein Einbrecher aus einem Haus an der Leopold-Lucas-Straße. Der Täter war am Samstag (12. Oktober) zwischen 18.15 und 21.30 Uhr durch eine eingeschlagene Scheibe eingedrungen. Er durchsuchte offensichtlich das Erdgeschoss und den Keller. Er verließ das Haus durch die Terrassentür. In der Tasche befanden sich Erb-Schmuckstücke.
Derzeit steht nicht sicher fest, wie ein Laptop und ein Kopfhörer aus dem Bereich der Theke eines Restaurants an der Biegenstraße verschwanden. Am Samstag (12. Oktober) um 24 Uhr war beides noch da. Am Sonntag (13. Oktober) um 11.30 Uhr waren die Gegenstände weg. Der Täter erbeutete ein silbernes Lenovo Laptop und einen weißen Sony- Kopfhörer.
Ein Schaden von mindestens 1.200 Euro ist dem Besitzer eines schwarzen Peugeot 308 entstanden. Der Wagen parkte am Sonntag (13.

Oktober) zwischen 14.30 und 18 Uhr auf dem Parkplatz der Universitätsbibliothek an der Wilhelm-Röpke-Straße. Unbekannte hatten offenbar mit einem Gegenstand auf das Dach des Wagens eingeschlagen. Durchhaus möglich ist, dass der Täter versuchte, durch das

Dach ins Auto zu kommen. Er scheiterte dabei jedoch aus unbekannten Gründen.
An einem schwarzen VW Polo entstand durch Einschlagen einer Scheibe der Beifahrerseite ein Schaden von mindestens 500 Euro. Der Täter erbeutete drei Tankgutscheine. Die Tat geschah bereits zwischen Montag (7. Oktober) und Freitag (11. Oktober). Das Auto stand in den Afföllerwiesen in der Nähe der Sportstätten.
Möglicherweise im gleichen Zeitraum wurde ein silberner Golf 5 beschädigt. Auch an diesem Auto war eine Seitenscheibe geborsten. Außerdem wies der Wagen Hebelspuren am Türrahmen vor. Der Außenspiegel war abgebrochen
und der Innenraum durchwühlt. Beute machte der Täter hier nicht.
Der Sachschaden beträgt mindestens 1.000 Euro. Das Auto stand zwischen Dienstag und Freitag, 11. Oktober in den Afföllerwiesen auf dem Parkplatz der Gartenanlage.
Ein dritter Wagen, der zur gleichen Zeit in der Nähe parkte, ist ein schwarzer Audi A3. An diesem Auto entstand durch Verkratzen von Motorhaube und Türen der Beifahrerseite ein Schaden von mindestens 2.000 Euro.
Nachdem drei Fahrräder mindestens eine Woche lang unbewegt und ungesichert an einem Zaun an der Haspelstraße gestanden hatten, befinden sie sich nun bei der Polizei. Die Eigentümer sind allerdings noch unbekannt. Eine Diebstahlsanzeige liegt noch nicht vor. Die Polizei bittet die Besitzer, sich zu melden. Sichergestellt wurden ein grünes Hanseatic Damen-Trekkingrad, ein blaues Mc Kenzie Herren-Trekkinggrad und ein graues Firebird GTX100 Herren-Trekkingrad.
pm: Polizei Marburg
Text 8749 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg