Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Elisabethmarkt


Besucher trotzten Kälte und Regen

13.10.2013 (fjh)
Mit dem Elisabethmarkt begrüßt Marburg Mitte Oktober traditionell die neuen Studenten. Selten wurden sie aber mit so schlechtem Wetter empfangen wie 2013.
Dennoch drängten sich zahlreiche Besucher an den Marktständen. Auch von Regen und Kälte ließen sie sich nicht abhalten.
Immerhin lockte die Universitätsstadt Marburg am Sonntag (13. Oktober) mit offenen Geschäften in der Oberstadt, dem Nordviertel und der Kernstadt. Vermutlich dürfte dieser "Verkaufsoffene Sonntag" auch viele Besucher aus dem Umland angezogen haben.
Die Erstsemester waren größtenteils bereits zu Beginn der Woche angereist. Ab Dienstag (8. Oktober) fanden an den verschiedensten Fachbereichen der Philipps-Universität die bewährten Orientierungseinheiten (OE) statt. Überall in der Stadt konnte man wieder junge Leute antreffen, die sich die ersten Ortskenntnisse bei einer Stadtrallye aneigneten.
Ein Orientierungsmarkt (O-Markt) fand am Donnerstag (10. Oktober) im Studentenhaus am Erlenring statt. Im Foyer der Mensa informierten Stände über das kulturelle und soziale Leben in der Stadt.
Richtig ankommen werden die Neulinge aber wohl erst mit dem Einbrechen des Winters. Allerdings mochte man meinen, der Schnee wolle bei den Temperaturen bis zu 3 Grad Celsius schon im Oktober über Marburg hereinfallen. Noch tun das aber nur die "Erstis".
Franz-Josef Hanke
Text 8747 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg