Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Gefährliche Aushändigung


Verkäuferin erkannte Wechselfalle rechtzeitig

17.12.2012 (fjh)
Mit dem beherzten Auftreten einer Angestellten hatte ein unbekanntes Pärchen offenbar nicht gerechnet. Die Verkäuferin ließ sich am Freitag (13. Dezember) das bei einem versuchten Wechselbetrug zuviel ausgezahlte Geld wiedergeben.
Das etwa 30 Jahre alte Duo betrat gegen 17 Uhr den Laden an der Barfüßerstraße und kaufte Weihnachtsschmuck. Dabei versuchte das Pärchen, die Angestellte durch mehrfaches Geldwechseln aus dem Konzept zu bringen.
Die 55-jährige Verkäuferin bemerkte den Schwindel jedoch rechtzeitig. Vor dem Geschäft stellte
sie die beiden Verdächtigen zur Rede. Daraufhin bekam sie das Wechselgeld von 50 Euro zurück.
Der Mann ist etwa 1,75 Meter groß und hat dunkle Haare. Er trug einen weißen Pullover und eine Jeans.
Seine Begleiterin war etwa 1,68 Meter groß. Sie hatte lange dunkle Haare, die zu einem Zopf zusammengebunden waren.
pm: Polizei Marburg
Text 7870 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg