Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Ohne Vorwarnung


Ast lag auf der Sonnenblickallee

30.05.2008 (fjh)
Ein etwa vier Meter langer und an der dicksten Stelle zehn Zentimeter dicker Ast blockierte am Samstag (24. Mai) Teile der Sonnenblickallee Nahe der Fußgängerbrücke zur Badestube. Ein zur Beltershäuser Straße fahrender 55-jähriger Mann sah das Hindernis nicht rechtzeitig und fuhr gegen 19.55 Uhr darüber. An seinem Astra entstand dadurch ein geringer Schaden.
Zur Zeit steht nicht fest, wie der Ast auf die Straße kam. Am wahrscheinlichsten ist aber, dass jemand ihn in "verkehrsloser" Zeit von der Fußgängerbrücke aus dorthin befördert hat. Deswegen hat die Polizei Marburg die Ermittlungen übernommen.
Nach bisherigen Erkenntnissen hörte ein Anwohner aus der Badestube einen Schlag. Er sah den Ast und ging hin, um ihn von der Straße zu zerren und damit ein weiteres Überfahren zu verhindern. Dieser Mann konnte jedoch keine Hinweise geben, wie der Ast auf die Straße gelangt war.
In unmittelbarem Zusammenhang mit diesen Vorfällen erhielt die Polizei Hinweise auf vier Kinder zwischen zehn und 14 Jahren, die von der Badestube her über die Sonnenblickallee zur Bushaltestelle "Potsdamer Straße" liefen. Ob die drei Jungen und ein Mädchen etwas mit dem Ast zu tun haben, steht nicht fest.
Die Suche nach den vier Kindern verlief erfolglos. Die Ermittlungen nach ihnen dauern an. Ein Junge trug einen blauen Pulli.
pm: Polizei Marburg
Text 698 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg