Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Vorsätzlich geteilt


Vortrag und Film zum Welt-Finanzsystem

13.02.2012 (jnl)
Als Beobachter machen sich viele Zeitgenossen Sorgen um die Zukunft des Euro und der Demokratie. Nicht immer nur Zuschauer sein wollte die "Steuerungsgruppe Fairer Handel Marburg".
Hinter diesem Namen verbirgt sich ein lokales Aktionsbündnis aus Vertretern der Stadt Marburg, von Kirchen, einer Friedensinitiative, dem Kino-Betreiber und dem Marburger Weltladen. Gegründet hatte es sich bereits im März 2011.
Als Auftakt bemeinsamer Aktionen für das Jahr 2012 gibt es am Mittwoch (15. Februar) ein Kombi-Pack aus Vortrag und Dokumentarfilm im Kino. Die Wahl des Orts im Capitol-Kino um 19.30 Uhr und der freie Eintritt zeigen, dass nicht zuletzt Studierende dabei im Blick sind.
Der Film "Let's make Money" von Erwin Wagenhofer ist nicht brandneu. Vielmehr stammt er aus dem Jahr 2008. Dennoch gilt er immer noch als sehr aktuell für die darin aufgezeigten Themen.
Für den Vortrag haben die Veranstalter als hochkarätigen Sachkenner Dr. Wolfgang Kessler gewonnen. Er ist Chefredakteur der bundesweit erscheinenden linkskatholischen Zeitschrift "Publik Forum".
Um eine Diskussion zu ermuntern, wurde der Film geteilt. Der Referent redet in einer Pause um 20 Uhr.
Danach wird um 20.30 Uhr debattiert. Erst zum Schluss folgt dann der Endteil des Films.
Falls sich ein großer Andrang ergeben sollte, werde es auch einen weiteren Vorführungstermin für den Film geben. Das jedenfalls versprach die Aktionsgruppe.
Jürgen Neitzel
Text 6787 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg