Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Herbst zeitlos


Kälte kriecht in die Knochen

08.10.2011 (fjh)
Der sonnige September hat ausgedient. Einen "Goldenen Oktober" scheint die Sonne den Marburgerinnen und Marburgern im Jahr 2011 nicht bescheren zu wollen.
Kalt ist es geworden auf Straßen und Plätzen. Die Hähne der Heizung wurden wieder aufgedreht.
Hatte am Mittwoch (5. Oktober) noch einmal die Sonne die Stadt an der Lahn erwärmt, so sind seither wärmende Kleidung und heiße Getränke angesagt.
Bald werden wieder Heerscharen von Erstsemestern durch die Stadt streifen. Neugierige junge Menschen gehen auf Entdeckungsreise durch die Gassen der Oberstadt und die Kneipen in Kellern und Katakomben.
Alle Jahre wider strömt der menschliche "Nachschub" in jugendlicher Offenheit hierher. Lächelnd und mit offenen Augen bestaunen diese Menschen ihren künftigen Wohnort und ihre baldige Wirkungsstätten an der Philipps-Universität.
Nach einigen Monaten wird das Lächeln verschwunden und die Neugier erschöpft sein. Geschäftsmäßig abgebrüht eilen die "Erstis" dann ebenso grußlos durch Marburg wie ihre Vorgänger aus den vorangegangenen Semestern.
Alle Jahre wieder geht das so. Jedes Jahr aufs Neue kann man diese betrübliche Verwandlung beobachten.
2011 wird indes die Zahl der Neuankömmlinge größer sein als im Herbst 2010. Vielleicht wird damit auch die Gruppe derjenigen etwas größer werden, die trotz der "coolen" Unfreundlichkeit vieler Marburger Studierender auch über mehrere Semester hinweg freundlich bleiben!
Franz-Josef Hanke
Text 6258 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg