Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Fetzig beendet


Finissage der Kunsttage Marburg-Biedenkopf

29.08.2011 (jnl)
Die Finissage der Kunsttage Marburg-Biedenkopf am Sonntag (28. August) setzte einen heiteren Schlusspunkt für die - alle zwei Jahre stattfindende - Ausstellung von regionalen Künstlern. Das Wetter spielte mit. Die Leute strömten herbei.
Begrüßt wurden alle mit einem Glas Sekt oder Orangensaft. Die Kunsttage 2011 standen unter dem Motto "Hochformat".
Um 16 Uhr hob im rückwärtigen Teil der zweiten Etage der "Artgalerie" Am Schwanhof die vierköpfige Kirchhainer Rockband "Softeis" zu einem "Unplugged"-Konzert an. Ohne die gewohnten Lautsprechertürme ging es dabei nicht ganz so laut zu.
Hintergrund dieses musikalischen Akzents war die Tatsache, dass Bandleader Werner Eismann - ebenso wie seine Ehefrau Inge Eismann-Nolte - selbst zu den ausstellenden Künstlern zählt. Trotz lebhaften Applauses ließen sie sich nach rund einstündigem Konzert aber nicht auf eine Zugabe ein.
Durch die lichtdurchfluteteten weiträumigen Hallen des Ausstellungshauses flanierten zahlreiche Besucher. Dabei ergaben sich ungezählte kleine Gespräche und Begegnungen.
Ein Großteil der Künstler war anwesend. Denn nach dem offiziellen Schlusspunkt wurden die Kunstwerke abgebaut und - soweit unverkauft - wieder in die Ateliers verfrachtet.
Ein - aufgrund des regen Besucherzustroms und der reibungslos funktionierenden Organisation sichtlich bestens gelaunter - Kulturreferent Dr. Markus Morr begrüßte alle strahlend. Der Pressesprecher des Landkreises Marburg-Biedenkopf fungiert zugleich als Organisator der Kunsttage.
Durch die Einwerbung von Firmen-Sponsoren war diesmal ausreichend Geld da, um die Ausstellung endlich der Sache angemessen auf 14 Tage zu verlängern. Die diesjährigen Räumlichkeiten waren für die Zwecke der Kunsttage ideal in jeder Hinsicht.
Jürgen Neitzel
Text 6086 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg