Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Schluck-Schläger


Mehrere Festnahmen beim Marktdreieck

16.05.2011 (ms)
Zu mehreren Festnahmen nach Pöbeleien und Körperverletzungen am Marktdreieck und an den Lahnterrassen kam es in der Nacht zum Samstag (14. Mai). Polizeibeamte, die Sonderkontrollen in dem Bereich durchführten, nahmen mit Unterstützung der Polizeistation Marburg mehrere Jugendliche fest.
Bereits am Freitag (13. Mai) meldete ein Zeuge gegen 18.40 Uhr etwa 15 Jugendliche, die im Bereich der Lahn "harten" Alkohol konsumierten und leere Flaschen wegwarfen. Die Gruppe bekam noch vor dem Eintreffen der Ordnungshüter "Wind" von der Alarmierung der Polizei und verschwand unerkannt.
Gegen 19.25 Uhr pöbelten vier Jugendliche an den Lahnterrassen grundlos eine Gruppe von Studenten an. Das Quartett schlug auf einen 31-jährigen Mann aus der Gruppe ein, als er der in Bedrängnis geratenen Gruppen-Leiterin zur Hilfe eilte. Der aus Korea stammende Mann kassierte dafür postwendend mehrere Schläge und erlitt eine Schürfwunde am Ellenbogen, Prellungen im Gesicht sowie eine Platzwunde an der Unterlippe.
Außerdem verlor er bei der Auseinandersetzung sein Handy, das einer der mutmaßlichen Schläger eingesteckt haben soll. Von dem silberfarbenen Handy der Marke Samsung fehlt momentan jede Spur.
Ein 26-jähriger Mann aus Gießen, der den Attackierten zur Hilfe eilte, kassierte ebenfalls Schläge. Er stürzte die Lahnterrassen hinunter und zog sich Schürfwunden am Arm zu.
Insbesondere die gute Täterbeschreibung durch Zeugen ermöglichte der Polizei wenig später die Festnahme von zwei der vier Verdächtigen. Bei einem stark angetrunkenen 16-jährigen Jugendlichen veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe.
Während der Fahndungsmaßnahmen trafen die Beamten zudem am Trojedamm auf drei Jugendliche, die mit einer geringen Menge Haschisch und einer Feinwaage hantierten. Ein 17-jähriger Verdächtiger aus der Gruppe zeigte sich hoch aggressiv und landete im Polizeigewahrsam.
Gegen 1 Uhr machten die Beamten dann einen 18-jährigen Jugendlichen als Rädelsführer einer größeren Gruppe aus, die am Cineplex provozierte und augenscheinlich Ärger suchte. Da er den Platzverweis der Polizei ignorierte und zusehends aggressiver reagierte, nahmen die Beamten den jungen Mann in Gewahrsam. Bemerkenswert ist dabei die Tatsache, dass man ihm mit Ausnahme seiner Aggressivität seine - laut Alkoholtest - 2,1 Promille nicht anmerkte.
pm: Polizei Marburg
Text 5655 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg