Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Gesehen und geflohen


Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

18.04.2011 (fjh)
Die Flucht durch den alten botanischen Garten gelang zwei Männern, die am Freitag (15. April) gegen 21.40 Uhr im Pilgrimstein die Frontscheibe eines schwarzen VW Passat beschädigt hatten. Eine Fahndung nach ihnen verlief erfolglos.
Der erste der beiden Männer war ungefähr 20 bis 25 Jahre alt und von zierlicher Gestalt. Er hatte blonde Haare und ist schätzungsweise 1,65 Meter groß. Bekleidet war er mit einem hellen - vermutlich grau-gelb karierten und schwarz gemusterten – Kapuzenpulli.
Sein Begleiter hatte eine dunkle Hautfarbe. Er trug ein lilafarbenes Oberteil.
Wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in der Gutenbergstraße. Vandalen gruben in der Nacht zum Sonntag (17. April) die Pflastersteine rund um ein Verkehrsschild aus und ließen den Metallpfosten nach dem Ausbau einige Meter weiter liegen. Der Sachschaden beträgt 500 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen der nächtlichen Bauarbeiten.
Zwei Fensterscheiben einer ehemaligen Werkstatt beschädigten Unbekannte zwischen Freitag (15. April) nach 18 Uhr und Samstag (16. April) vor 17 Uhr in der Universitätsstraße offenbar mit einer Holzpalette. Der Schaden beläuft sich auf 700 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
pm: Polizei Marburg
Text 5529 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg