Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Alles abstellen


Bewohnerin wollte Brand selbst löschen

15.03.2011 (fjh)
Ein Feuer ist am Montag (14. März) in einem Einfamilienhaus an der Straße "Am Glaskopf" ausgebrochen. Aufgrund der eigenen Angaben der Betroffenen und den ersten Ermittlungen schließen die Brandursachen-Ermittler der Kriminalpolizei Marburg eine technische Ursache und ein Fremdverschulden aus.
Der Brand verursachte nach ersten Schätzungen einen Schaden von etwa 50.000 Euro. Die allein lebende 69-jährige Bewohnerin zog sich Verbrennungen zweiten Grades und eine Rauchgasvergiftung zu bei ihrem Versuch, den Brand selbst zu löschen. Nun liegt sie im Krankenhaus.
Ein Nachbar hatte gegen 20.40 Uhr schließlich die Feuerwehr informiert. Die Löscharbeiten waren sehr schwierig, da es sich um einen sogenannten "Messi-Haushalt" handelte. Erst nach Entfernung des Inventars konnte die Feuerwehr die Glutnester löschen, die sich in etlichen Räumen gebildet hatten.
pm: Polizei Marburg
Text 5349 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg