Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Gefasst


Drogenfahnder nahmen fünf Verdächtige fest

20.12.2010 (fjh)
Fünf Männer im Alter zwischen 51 und 57 Jahren hat die Polizei am Donnerstag (16. Dezember) in Marburg, Homberg an der Ohm und Borken festgenommen. Dabei beschlagnahmten die Beamten nach monatelangen Ermittlungen größere Mengen Haschisch und Bargeld. Die beiden mutmaßlichen Drahtzieher des florierenden Rauschgifthandels sitzen mittlerweile in Haft.
Am Donnerstagabend schlugen die Fahnder verschiedener Polizeidienststellen zunächst in Homberg zu. Dort nahmen sie den mutmaßlichen Haupttäter und einen seiner mutmaßlichen Hauptkunden fest.
Bei dem mutmaßlichen Haupttäter handelt es sich um einen 53-jährigen Mann aus Marburg. Sein vermutlicher kunde war ein 57-jähriger Mann aus Homberg. Bei der Festnahme stellten die Beamten 1,3 Kilogramm Haschisch, einen Gasrevolver sowie einen fünfstelligen Bargeldbetrag sicher.
Bereits Stunden zuvor hatten die Rauschgiftfahnder nach vorausgegangen kriminalpolizeilichen Ermittlungsmaßnahmen ein Walddepot
bei Marburg lokalisiert und vier Kilogramm Cannabisharz sichergestellt. Die gut versteckte Ware ist nach Erkenntnissen der Kripo dem 53-Jährigen Haupttäter aus Marburg zuzuordnen. In seiner Wohnung stellten die Ermittler zudem 1,5 Kilogramm Haschisch sowie 600 Gramm Marihuana sicher.
Bei zwei weiteren Durchsuchungsaktionen in Marburg und einer in Borken beschlagnahmten die Beamten weitere 3,4 Kilogramm Haschisch und Bargeld im fünfstelligen Bereich. Die drei Männer im Alter von 51, 55 und 56 Jahren befinden sich nach den polizeilichen Maßnahmen mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Gegen den mutmaßlichen Haupttäter aus Marburg und den Mann aus Homberg ordnete ein Haftrichter am Freitag (17. Dezember) Untersuchungshaft an.
pm: Polizei Marburg
Text 4981 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg