Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Zum vierten Mal


Städtischer Haushalt ohne Neuverschuldung

18.04.2008 (nur)
Genehmigt hat der Regierungspräsident in Gießen am Montag (14. April) die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan der Stadt Marburg. Darüber zeigte sich Oberbürgermeister Egon Vaupel am Freitag (18. April) sehr erfreut.
"Jetzt können wir an die Umsetzung der Inhalte gehen", erklärte Vaupel, "Das gilt zum Beispiel für die Zuschüsse an Einrichtungen, Vereine und Verbände, aber auch für die Investitionen, also Aufträge an die Wirtschaft."
Letztlich sei es das Verdienst der Bürger, der Unternehmen und Gewerbetreibenden, dass es in den städtischen Kassen so positiv aussehe. Im Rahmen des wirtschaftlichen Aufschwungs konnte die Stadt Marburg 2007 ein Steueraufkommen in beachtlicher Größe verbuchen. Besonders das Gewerbesteuer-Aufkommen 2007 überstieg mit 64 Millionen Euro die Erwartungen.
Für das Haushaltsjahr 2008 sind 53,8 Millionen Euro veranschlagt. Außerdem hat der Überschuss von 25,1 Millionen Euro im Verwaltungshaushalt 2007 eine Rücklagen-Zuführung von 480.000 Euro ermöglicht. Im Jahr 2008 ist der Ansatz für die Rücklagen-Zuführung mit 4,1 Millionen Euro sogar noch höher.
Hervorzuheben ist auch, dass die Stadt bereits im vierten Jahr in Folge einen beachtlichen Schulden-Abbau vorweisen kann. Dank der ausgezeichneten Finanzierungsqualität des Vermögenshaushalts können Investitionen von 25,39 Millionen erneut ohne Kredit-Aufnahmen vom Kapitalmarkt getätigt werden, bestätigte das Regierungspräsidium.
"Das hohe Niveau, auf dem sich nach der Einschätzung des Regierungspräsidenten nach wie vor die freiwilligen Leistungen mit 16,15 Millionen Euro bewegen, empfinde ich auch als eine Bestätigung, dass sich die Stadt Marburg ihrer sozialen Verantwortung gegenüber denen, die mit unserer Unterstützung zum Beispiel Sozial- und Jugendarbeit leisten, bewusst ist", verkündete Vaupel stolz.
Auf Grund der Steuereinnahmen im Vorjahr kann Marburg auch im Jahr 2008 mit einem hohen Einnahme-Niveau rechnen.
pm: Stadt Marburg
Text 466 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg