Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Alkohol im Blut


Polizei meldete unterschiedliche Vorkommnisse

29.05.2010 (fjh)
Der übermäßige Genuss von Alkohol rief am letzten Mai-Wochenende gleich mehrfach die Polizei auf den Plan. Ein 45-jähriger Marburger fuhr am Samstag (29. Mai) seinen FORD, obwohl er unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Der Alcotest bei einer Polizeikontrolle um 4.55 Uhr auf einem Parkplatz an der Siemensstraße zeigte 1,37 Promille. Die Polizei beendete die Fahrt, stellte den Führerschein sicher und veranlasste eine Blutprobe.
Alkohol dürfte vermutlich auch für die Beschädigung mehrerer Verkehrsschilder Am Weg von Spiegelslust zur Höhlsgasse verantwortlich sein. Die Schilder standen an der Sylvester-Jordan-Straße, am Hermann-Jacobsson-Weg, am Spiegelslustweg und der Nonnengasse, an den Siechengärten und an der Ecke der Zahlbach zur Höhlsgasse. Die Höhe des in der Nacht zum Samstag (29. Mai) entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ein.
In Gewahrsam genommen hat die Polizei am Freitag (28. Mai) um 20.20 Uhr Einen 14-jährigen Jugendlichen. Der Junge war auf der Luisa-Heuser-Brücke unterwegs. Die Stadt Marburg hatte gegen ihn ein Aufenthaltsverbot ausgesprochen. Ein Alcotest zeigte 1,63 Promille. Die Polizei setzte das Aufenthaltsverbot durch.
pm: Polizei Marburg
Text 3923 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg