Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Keinesfalls unter einem Dach


Streit unter Hundehaltern endete tätlich

06.05.2010 (lem)
Der Streit zweier Hundehalter endete am Mittwoch (5. Mai) auf einem Feldweg in der Gemarkung Cappel mit Faustschlägen ins Gesicht. Bereits einen Tag zuvor hatten sich die beiden zufällig auf diesem Weg getroffen.
Sie hatten sich ein Streitgespräch über den richtigen Umgang mit Hunden geliefert. Einen Tag später blieb es nicht nur bei Worten.
Ein 29-jähriger Mann aus Marburg ging mit seinem Hund auf dem Planetenlehrpfad spazieren. Gegen 11 Uhr traf er auf den Kontrahenten vom Vortag. Erneut kam es zu einem Streitgespräch wegen der Hunde.
Diesmal kassierte der Marburger allerdings von dem Unbekannten mehrere Faustschläge ins Gesicht. Noch am Ort des Geschehens untersuchten Rettungssanitäter den leicht Verletzten. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.
Die Begleiterin des Verdächtigen war eine hochschwangere Frau. Beide besaßen einen größeren, braunen Hund sowie zwei kleinere Hunde. Sie waren schwarz-weiß und braun-weiß gefleckt. Der größere Vierbeiner wurde als eine Art Kampfhund beschrieben.
Der Täter ist etwa 1.80 Meter groß. Er sprach deutsch mit Akzent und trug einen Drei-Tage-Bart.
Der breite stämmige Mann hat dunkle, gelockte, gegelte Haare. Sein Haupthaar ist etwas länger als an der Seite.
pm: Polizei Marburg
Text 3801 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg