Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Erfüllter Traum


Schüler geht mit Bundestags-Stipendium in die USA

12.03.2010 (fku)
Ein Stipendium für einen einjährigen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) hat der Bundestagsabgeordnete Sören Bartol an den Marburger Schüler Benjamin Marczoch vergeben. Der 17-jährige Jugendliche wohnt in Ockershausen und besucht die 10. Klasse der Emil-von-Behring-Schule.
Seit 1983 ermöglicht das vom Kongress der Vereinigten Staaten und dem Deutschen Bundestag gegründete Parlamentarische Patenschafts-Programm jungen Menschen mit einem Stipendium einen einjährigen Aufenthalt in den USA. Benjamin Marczoch erhielt das Stipendium nach einem umfangreichen mehrstufigen Auswahlverfahren.
Aufmerksam auf das Programm wurde Benjamin durch einen Lehrer, der ihm eine entsprechende Broschüre zukommen ließ. Es sei schon immer sein Traum gewesen, nach Amerika zu gehen, sagte Benjamin. Er ist stark an Politikwissenschaften und Englisch interessiert. Deshalb ist er überzeugt, über das richtige Rüstzeug für den Austausch zu verfügen.
In den Vereinigten Staaten sind die Stipendiaten unmittelbar in den amerikanischen Alltag eingebunden. Sie erleben mit ihren Gastfamilien, Mitschülern und Kollegen, was beide Länder gesellschaftlich, kulturell und politisch verbindet oder unterscheidet.
Abgeordnete des Deutschen Bundestages und Mitglieder des amerikanischen Kongresses übernehmen in der Zeit des Aufenthalts die Patenschaft für Teilnehmer ihres Wahlkreises. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm will Verständnis, Respekt und Toleranz fördern. Es will dazu beitragen, die Beziehung zwischen Deutschland und den USA zu stärken.
Als eine Art junge Botschafter könnten die Teilnehmer ein positives Deutschland-Bild vermitteln und zugleich kulturelle Kompetenz erwerben. Das sei eine große Chance, sagte Bartol.
pm: Sören Bartol, MdB
Text 3552 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg