Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Trotz Armut bergab


Zeller fordert Schlittenfahren auf Kosten der Stadt

26.11.2009 (chr)
Die "Rodelkosten für Kinder auf der Rodelbahn am Steinweg" soll die Stadt Marburg übernehmen. Das hat die Fraktion Marburger Linke (ML) in der Stadtverordnetenversammlung (StVV) am Donnerstag (26. November) mit einem Dringlichkeitsantrag gefordert.
"Für viele Kinder armer Eltern wird der Besuch des Weihnachtsmarktes und das Rodeln in der Stadt sonst wohl ein Wunschtraum bleiben", befürchtete Linken-Fraktionsgeschäftsführer HaJo Zeller. "Wer immer mehr Bereiche des öffentlichen Lebens in Marburg in Form einer zu bezahlenden Ware vermarktet, sollte ernsthaft darüber nachdenken, welche Folgen dies für eine Vielzahl von Menschen hat."
Die Ausgrenzung armer Menschen aus dem öffentlichen Raum müsse beendet werden. Eine Schlittenfahrt dürfe in Marburg nicht zum Erkennungszeichen für Arm oder Reich werden, schloss Zeller.
pm: Fraktion Marburger Linke
Text 3097 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg