Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Einige Jahre in Elternschaft


Neue Broschüre für Alleinerziehende

22.02.2008 (fjh)
Die Zahl der Alleinerziehenden steigt. Eine neue Broschüre der Stadt Marburg trägt ihrem besonderen Informationsbedarf Rechnung.
Schon lange sind die Alleinerziehenden keine Randgruppe mehr. Allein erziehende Eltern haben häufig einen besonderen Informationsbedarf, weil in vielen rechtlichen Bereichen und bei einzelnen Leistungsgesetzen für sie besondere Regelungen gelten.
Um dafür eine Hilfestellung zu bieten, hat das Gleichberechtigungsreferat der Universitätsstadt Marburg eine kostenlose Broschüre mit dem Titel "Rat & Hilfe für alleinerziehende Mütter und Väter in Marburg" erstellt.
Allenalleinerziehenden Eltern soll die Möglichkeit geboten werden, sich einen Überblick über Beratungs- und Unterstützungsangebote, rechtliche Rahmenbedingungen, finanzielle Hilfen, Möglichkeiten für die Gestaltung der Erwerbstätigkeit oder Informationen zu Kinderbetreuungsangeboten zu
verschaffen. Denn je mehr allein Erziehende über ihre Ansprüche und Rechte wissen, umso souveräner können sie ihren Alltag gestalten.
Auf 60 Seiten gibt die Broschüre in Kapitel "Arbeit" einen Überblick über die Möglichkeiten im Job und Erwerbsleben. Auch Tipps und weiterführende
Links fehlen nicht.
Sowohl über das Arbeitslosengeld als auch über die unterschiedlichen Anlaufstellen und verschiedene Projekte sind Informationen enthalten.
Mit der Zusammenstellung des aktuellen Angebots an Treffpunkten und Beratungsstellen in Kapitel "Beratung" sollen Alleinerziehende gezielt aufgefordert werden, sich Unterstützung bei kompetenten Ansprechpartnern zu holen und Kontakte zu anderen Alleinerziehenden zu knüpfen.
Im dritten Kapitel erfahren die Leser Nützliches zum
Thema "Bildung". Anschließend folgen Informationen zu Elternzeit, Familien-Ferien, Mutter- oder Vater-Kind-Kuren.
Das große Feld der Finanzen wird in Kapitel 7 abgehandelt. Um die Suche nach einem passenden Kinderbetreuungsplatz zu erleichtern, werden im anschließenden Kapitel verschiedene Formen der Kinderbetreuung während der Schulzeit
und in der Ferienzeit genannt. Interessierte finden außerdem einen Überblick über hilfreiche Internetseiten für Alleinerziehende, Informationen über die Zuzahlung zu medizinischen Leistungen, über die Pflege kranker Kinder, Vergünstigtes Einkaufen, Versorgung mit Alltäglichem und über das Wohnen in Marburg.
Erhältlich ist die Broschüre im Gleichberechtigungsreferat der Universitätsstadt Marburg im Rathaus und im Mütterzentrum Marburg an der Bunsenstraße. Bei weiteren Fragen oder Problemen kann das Gleichberechtigungsreferat
weiterhelfen.
Die Broschüre steht auch als PDF-Datei zum
Download zur Verfügung.
pm: Stadt Marburg
Text 223 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2017 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg