Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Jetzt melden


Frauen in Bus und am Krummbogen belästigt

14.12.2016 (ms)
Wegen Erregung eines öffentlichen Ärgernisses am Montag (12. Dezember) fahndet die Kriminalpolizei Marburg nach einem etwa 25 bis 30 Jahre alten dünnen dunkelhäutigen Mann. Er ist zwischen 1,60 und 1,65 Meter groß und hat ganz kurze schwarze Haare. Der Mann trug dunkelblaue Joggingschuhe, eine dunkelgraue Jogginghose, ein weißes T-Shirt, einen grauen Pullover und eine dunkelblaue Winterjacke.
Der gebrochen Deutsch sprechende Mann fiel zwischen 13.55 und 14.05 Uhr in einem Bus der Linie 1 Richtung Wehrda zwischen Wilhelmsplatz und Biegenstraße durch seine kleinen und geröteten Augen und seine schwarze längliche Umhängetasche auf. Er stand etwa in der Mitte des Busses, wo die Kinderwagen und Rollstuhlfahrer Platz finden.
Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen steht der Mann unter dem Verdacht, sich zwei Frauen genähert und sie dabei unsittlich berührt zu haben. Nach der Zeugenaussage haben die Frauen nicht reagiert, obwohl der Mann - nicht begründet durch die Fahrgastzahl - absichtlich handelte.
Eine erste - so belästigte - Frau stieg mit ihrem Kinderwagen am Philippshaus aus. Um ihr und den anderen aussteigenden Fahrgästen Platz zu machen stieg der Mann mit ihr aus und dann sofort wieder ein.
Unter den Augen des Zeugen wandte er sich dann in gleicher Manier einer weiteren Frau zu. Angesprochen durch den Zeugen, stieg der Gesuchte mit ihm am Erwin-Piscator-Haus aus. Nach einem kurzen Gespräch riss sich der Mann los und flüchtete. Die Kriminalpolizei Marburg bittet die Frau mit Kinderwagen sowie weitere Zeugen in dem Bus, sich zu melden.
Ein Exhibitionist zeigte sich am Samstag (10. Dezember) gegen 15 Uhr am Krummbogen beim Fußweg zur Philosophischen Fakultät an der Ecke zum Schwesternwohnheim. Er war etwa 45 Jahre alt, 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur. Der Mann trug eine hellbraune Hose, einen beigefarbenen Pulli und eine graue Strickmütze. Eine Fahndung nach dem Exhibitionisten blieb erfolglos.
pm: Polizei Marburg
Text 12063 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2016 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg