Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Übermittelt


Zwei Brände im Wald gelöscht

31.10.2016 (fjh)
Gleich zwei potentielle Brandgefahren konnte die Feuerwehr am Samstag (29. Oktober) Wegen rechtzeitiger Alarmierung beseitigen und mit den erfolgreichen Löscharbeiten einen größeren Schaden verhindern. Die Polizei ermittelt nunmehr wegen Herbeiführens einer Brandgefahr und bittet um sachdienliche Hinweise.
Um 15.40 Uhr ging es in den Wald in der Marbach. Neben dem "Alten Steinbruch und in der Nähe des Emil-von-Behring-Mausoleums sollte wohl ein Lagerfeuer auf dem Waldboden entfacht werden. Den Spuren nach klappte es weder mit dem Feuer noch mit den anschließenden Löscharbeiten.
Das ungenügende Löschen führte zu einem Schwelbrand, der sich über insgesamt etwa zehn Quadratmeter des Waldbodens ausbreitete. Die Freiwillige Feuerwehr Marburg und die Werksfeuerwehr der Behringwerke löschten den Brand endgültig.
Der zweite gleichartige Einsatz war gegen 17.25 Uhr am Obelisken - dem Denkmal "Augustenruhe" - in der Verlängerung der Kirchspitze. In der Mitte der mit Bänken versehenen Freifläche glimmten ein Baumstamm und Holzscheite.
Ein Spaziergänger hatte das Glimmen bemerkt und die Glut bereits mit einem Stock auseinander gezogen, um ein Übergreifen auf das Laub und den Wald zu verhindern. Die Feuerwehr übernahm dann die Brandbekämpfung und löschte.
Wer eine Brandgefahr herbeiführt, muss nach §306f des Strafgesetzbuch mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe rechnen. Die Polizei fragt: "Wer kann Angaben machen zu den Personen, die sich zu den angegebenen Zeiten beziehungsweise kurz davor an den jeweiligen Brandorten aufhielten?"
pm: Polizei Marburg
Text 11946 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2016 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg