Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Frühlingsschwund


KJC meldet mehr Leistungsbezieher im März

31.03.2016 (ms)
Im Vergleich zum Februar ist die Zahl der Langzeitarbeitslosen im März um 55 Personen beziehungsweise 1,8 Prozent zurückgegangen. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist sie um 90 Personen oder 2,9 Prozent gesunken.
Bereits seit Jahresbeginn geht die Zahl der arbeitslosen Menschen im Rechtskreis des Sozialgesetzbuchs II (SGB II) im Landkreis Marburg-Biedenkopf zurück. Das KreisJobCenter (KJC) weist für März 2016 insgesamt 2.961 erwerbsfähige Leistungsberechtigte aus, die als arbeitslos registriert sind.
Die Quote der arbeitslosen Grundsicherungsempfänger an den zivilen Erwerbspersonen liegt weiter bei 2,3 Prozent. Im Vorjahresmonat hatte sie noch bei 2,4 Prozent gelegen.
"Die guten Nachrichten vom regionalen Arbeitsmarkt halten an", stellte der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow fest. "Wir registrieren aktuell die geringste Arbeitslosigkeit in einem März seit der Einführung von HartzIV im Jahr 2005."
Die Zahl der Bedarfsgemeinschaften und erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist im März jedoch erneut angestiegen, so dass mehr Menschen im Landkreis auf staatliche Unterstützung angewiesen sind. Im Vergleich zum Vormonat erhöhte sich die Zahl der Bedarfsgemeinschaften um 62 und damit 1 Prozent auf insgesamt 6.372. Verglichen mit dem Vorjahresmonat ist das ein Anstieg um 34 Bedarfsgemeinschaften oder 0,5 Prozent.
Bei den erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist im Vergleich zum Vormonat ein Anstieg um 0,9 Prozent auf 8.281 Personen zu verzeichnen. Im langfristigen Vergleich liegt die Zahl um 0,5 Prozent über dem Wert des Vorjahrs. Das entspricht einem Anstieg um 43 Personen.
Bei den Angaben zu Bedarfsgemeinschaften und erwerbsfähigen Leistungsberechtigten handelt es sich um einen - zum Stichtag am Montag (14 März) ermittelten - vorläufigen Bestand. Der endgültige Bestand für den Berichtsmonat März wird von der Bundesagentur für Arbeit (BA) nach einer Wartezeit von drei Monaten festgeschrieben. Insgesamt befanden sich zum Stichtag im März 1.337 Personen in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen.
pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf
Text 11390 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2016 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg