Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Verstärkt und angepasst


Fußgängerbrücke über Mühlgraben erneuert

18.02.2016 (fjh)
Die Brücke über den Mühlgraben ist ab sofort wieder begehbar. Der Verbindungssteg zwischen dem zentralen Hörsaalgebäude an der Biegenstraße und dem ehemaligen Brauereigelände am Pilgrimstein war aufgrund von Bau- und Erschließungsarbeiten seit September 2015 gesperrt.
2008 war die Brücke von der Universitätsstadt Marburg zunächst als Provisorium errichtet worden. 2015 wurde sie von der Philipps-Universität übernommen.
"Um den Verbindungssteg für eine dauerhafte, langjährige Nutzung fit zu machen, mussten wir die tragenden Teile des Bauwerks austauschen", erläuterte Thorsten Seibert vom Dezernat IV "Gebäudemanagement und Technik" der Philipps-Universität. "Wir haben an beiden Ufern des Mühlgrabens solide Betonwiderlager errichtet und außerdem dauerhafte Elastomerlager eingebaut."
Die Baukosten beliefen sich auf rund 85.000 Euro.
Die Brücke erschließt künftig drei neue Universitätsgebäude, die auf dem ehemaligen Brauereigelände entstehen. Der Neubau für das Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas wird in Kürze bezogen.
Zwei weitere Bauten sind in Planung. Dabei handelt es sich um einen Forschungsbau für das "Deutsche Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg" (DDK) sowie ein Seminargebäude.
pm: Philipps-Universität Marburg
Text 11269 groß anzeigen

www.marburgnews.de

Diese Site wurde bisher schon 87-mal angeklickt. Letzter Aufruf: 08.06.2016, 1.43 Uhr.
© 2016 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg