Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Kultur 2015


Schluss mit dem Science Slam

31.12.2015 (fjh)
Mit weiteren Inszenierungen konnte der Theaterintendant Matthias Faltz 2015 erneut sein Können als Regisseur beweisen. Besonders gelungen ist dabei die Bühnenfassung von "Soul Kitchen" nach dem gleichnamigen Film von Fatih Akin.
Zum Beginn der Spielzeit 2015/2016 hat seine Stellvertreterin Dr. Christine Tretow ihre Position beim Hessischen Landestheater Marburg zugunsten einer Stelle beim Apollo-Theater in Siegen aufgegeben. Mit ihrem Weggang endete auch die - von ihr 2010 ins Leben gerufene - Reihe des sogenannten "Science Slam". Mit dieser populär witzigen Darstellung wissenschaftlicher Themen hat Tretow weit über Marburg hinaus Maßstäbe gesetzt.
Neben dem Landestheater sind mit dem Theater Gegenstand, dem Theater im G-Werk und der Waggonhalle sowie der Blinden-Theatergruppe "NachtSicht" noch weitere Schauspielensembles in Marburg aktiv. Hinzu kommen Laiengruppen und Gastspiele, sodass in der mittelhessischen Universitätsstadt ein recht lebendiges Kulturleben existiert. Nicht zuletzt sorgen dafür auch das ZAC-Variete in der Waggonhalle sowie zahlreiche Konzertveranstaltungen von Popmusik über Folk und Klezmer bis hin zu Klassik.
Schließlich ist Marburg nach wie vor die Stadt mit der höchsten Quote von Kinobesuchen pro Einwohner bundesweit. Mit dem 15. Marburger Kamerapreis ehrten die Philipps-Universität und die Universitätsstadt Marburg 2015 den US-Amerikaner Edward Lachman. 2016 geht die Auszeichnung dann an den deutschen Kameramann Jürgen Jürges.
Franz-Josef Hanke
Text 11127 groß anzeigen

www.marburgnews.de

Diese Site wurde bisher schon 173-mal angeklickt. Letzter Aufruf: 27.08.2016, 23.12 Uhr.
© 2015 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg