Logo: marburgnewsMobile Marburgnews

Zum Menü

Hab mich verlaufen


Polizei meldet erneut drei Diebstähle

03.09.2015 (fjh)
Beim Einbruch in eine Wohnung an der Augustinergasse muss der Täter erheblichen Krach verursacht haben. Trotzdem konnte die Polizei bislang keine Zeugen ermitteln, die verdächtige Beobachtungen gemacht oder entsprechende Geräusche gehört haben. Der Einbruch in das Drei-Parteienhaus an der Augustinergasse erfolgte zwischen Sonntag (30. August) nach 23 Uhr und Mittwoch (2. September) vor 12.30 Uhr.
Nach den offenbar erfolglosen Versuchen, die dreifach verriegelte Wohnungstür aufzuhebeln, schlug der Täter sie mit brachialer Gewalt ein und zerstörte die Tür dabei vollständig. Danach stellte er die Wohnung buchstäblich auf den Kopf. Er öffnete und durchwühlte sämtliche Schränke, Schubladen und Behältnisse.
Selbst Herd, Kühlschrank und Spülschrank blieben offen zurück. Ihr Inhalt befand sich nachher verteilt in der gänzlich verwüsteten Wohnung.
Der reine Sachschaden beläuft sich auf mindestens 2.000 Euro. Der Einbrecher stahl Wertsachen wie Münzen, eine Uhr und Bargeld sowie hochwertige elektronische Unterhaltungsgeräte wie eine Stereoanlage, Fernseher und Laptop. Die Beute hat einen Wert von mehreren Tausend Euro.
Ertappte Ladendiebe nahmen am Mittwoch (2. September) gegen 17.30 Uhr Reißaus und flüchteten letztlich ohne Beute. Die Männer hatten zuvor in einem Sportgeschäft an der Temmlerstraße das Sicherungsetikett eines Trainingsanzugs entfernt und versucht, ihn mitzunehmen. Aufmerksamen Bediensteten war das jedoch aufgefallen.
Einem ertappten Dieb gelang sofort die Flucht. Der zweite konnte sich kurze Zeit später losreißen und ebenfalls davonsprinten.
Einer der beiden Männer trug eine kurze Jeans, ein graues Kapuzenshirt und Puma-Schuhe. Er fiel durch ein Tattoo an der Wade auf.
Der 30 bis 35 Jahre alte - zirka 1,80 Meter große - zweite Mann war bekleidet mit einer hellblauen Jeans, hellgrauem T-Shirt und roten Schuhen. Er hatte glatte dunkelbraune Haare und war vermutlich osteuropäischer Herkunft.
"Hab mich verlaufen", sagte ein offensichtlich alkoholisierter und nur schlecht Deutsch sprechender Mann, der mit einer Taschenlampe in einem Garten an der Stadtwaldstraße stand, bevor er dann zum Tannenberg hin verschwand. Entdeckt hatten ihn Bewohner eines Hauses an der Stadtwaldstraße, die am Donnerstag (3. September) gegen 2 Uhr durch Geräusche an ihrer Terrassentür aufwachten. Als das Paar nachschaute, verließ jemand das Haus.
Unmittelbar danach fiel das Licht der Taschenlampe im Nachbargarten auf. Aufgrund der Dunkelheit und durch den Schein der Taschenlampe geblendet, war eine Beschreibung des Mannes nicht möglich. Beute hat dieser Mann in dem Haus an der Stadtwaldstraße nicht gemacht.
pm: Polizei Marburg
Text 10817 groß anzeigen

www.marburgnews.de

© 2015 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg